Aspetos Feeds

ASPETOS News

  • Die 9. LEBEN UND TOD steht unter dem Titel: „Mit Leib und Seele!“ Fachkongress, offene Vorträge und Messe zu Hospiz, Palliative Care, Seelsorge, Spiritualität, Trauerbegleitung zeichnen die LEBEN UND TOD aus. Sie findet statt am 4.+5. Mai 2018 Die LEBEN UND TOD ist eine Mischung aus Fachkongress, offenen Vorträgen und Messe rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer. Sie findet jährlich in der Messe Bremen statt und ist mit diesem Konzept deutschlandweit einzigartig. Das Angebot setzt sich zusammen aus Fachvorträgen zu Hospiz, Palliative Care, Seelsorge, Spiritualität, Trauerbegleitung, offenen Vorträgen für Privatbesucher sowie einer begleitenden Ausstellung mit rund 130 Ausstellern rund um die Themen am Ende des Lebens. Die LEBEN UND TOD ist ein professionenübergreifendes Netzwerk, Fortbildungsforum und Treffpunkt. Für den Fachkongress werden 6/10 Punkte des RbP anerkannt. Öffnungszeiten: Freitag 9-18 Uhr Samstag 9 – 16.30 Uhr Eintrittspreise: Offene Vorträge ab 5,- Fachkongress ab 20,- Wenn die Seele den Leib verlässt… LEBEN UND TOD in der Messe Bremen über die Zeit am Lebensende Der Tod ist ein schwieriges Thema. Und er macht uns betroffen, traurig und oftmals sprachlos. Dabei hilft gerade das Sprechen – über die Angst und die Hilflosigkeit vor dem Tod, genauso wie über die Trauer nach dem Tod. An dieser Stelle setzt die LEBEN UND TOD in der Messe Bremen an. Bereits zum neunten Mal präsentieren am Freitag und Samstag, 4. und 5. Mai, rund 130 Aussteller in einer hellen und lebensbejahenden Atmosphäre ihre Produkte, Dienstleistungen und Informationen. Die Ausstellenden bei der Leben und Tod Unter anderem zeigen sie,  wie aus der Asche eines Verstorbenen einzigartige Schmuckstücke entstehen, wie Trauer mit Hilfe von Sport oder textilen Handarbeiten bewältigt werden kann und sie informieren über Seebestattungen oder Beisetzungen in einem Friedwald. Außerdem finden Besucher therapeutische Mittel, Schmerz- und Aromaöle, Klangschalen, Trauerschmuck oder Literatur. Darüber hinaus stellen verschiedene Verbände, Vereine und Religionsgemeinschaften sich und ihre Arbeit vor. Die Vorträge auf der Leben und Tod Zusätzlich zur Ausstellung können Interessierte Vorträge und Lesungen besuchen oder kostenlose Beratungsangebote zu vielfältigen Themen in Anspruch nehmen: Was gilt es bei der Patientenverfügung zu beachten? Welche Vorsorgemöglichkeiten gibt es? Wie lässt sich durch die Kraft des Schreibens innerer Frieden finden? Den Eröffnungsvortrag hält Nikolaus Schneider, ehemaliger Präses der Evangelischen Kirche in Deutschland. In seiner Rede zum Thema „End-lich leben – Mit Leib und Seele Tod und Vergänglichkeit akzeptieren“ spricht er über den Tod seiner Tochter. Die LEBEN UND TOD ist am Freitag, 4. Mai, von 9 bis 18 Uhr und am Samstag, 5. Mai, von 9 bis 16.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt zur Ausstellung kostet 6 Euro, der Zugang zum Fachkongress ab 25 Euro. Interessierte Fachteilnehmer können sich online registrieren. Mehr Infos finden Sie hier

  •  Es ist manchmal ein Bedürfnis auch nach Jahren ein Zeichen zu setzen, für das Leben eines Menschen, der gestorben ist. Eine Traueranzeige kommt diesem Bedürfnis nach. Es gibt viele Gründe für ein solches Bedürfnis. Die Erinnerung soll gewahrt werden. Die ursprüngliche Traueranzeige gefällt nicht mehr. Menschen wollen Bilder in den Erinnerungen teilen. Sie wollen dem Verstorbenen noch Grüße zukommen lassen. Das Gestalten von Traueranzeigen ist für private Nutzer sehr unkompliziert. Dem Verstorbenen gedenken Aspetos möchte es jedem Menschen ermöglichen eine entsprechende Traueranzeige zu bekommen. Kostenfrei und mit dem Partengenerator erstellen Sie ganz einfach und individuell eine passende Anzeige als Erinnerung und Gedenken. Aspetos möchte nicht in erster Linie über Daten wie Verabschiedung  informieren, sondern vor allem dem Verstorbenen das Andenken bewahren. Anderen die Möglichkeit geben, sich auch zu erinnern Wenn Sie Ihr Umfeld und Menschen, die diese Person auch kannten, darüber informieren, kann das Kondolenzbuch, die Blumen- und Kerzenwand und auch die Erinnerungen eine bereichernde Möglichkeit sein, sich an Jahrestage, Geburtstage zu erinnern oder zu zeigen: Ich denke immer noch an dich. Dazu bietet sich für Menschen die entfernter leben, am Andenken teil zu haben und vielleicht möchte auch jemand Blumen ans Grab schicken lassen. Auf jeden Fall kann schon das Gestalten der Traueranzeige eine Trauerhilfe sein – auch nach Jahren, wenn viele scheinbar nicht mehr daran denken. Denn Sie setzen ein Zeichen für die Liebe und die Erinnerung an Ihren geliebten Menschen. Klicken Sie hier, um auf aspetos.com ganz einfach eine Traueranzeige zu gestalten.  

  • Trauernde drücken ihre Liebe am Valentinstag zum Verstorbenen aus. Blumen ans Grab als Zeichen der Liebe und der Würdigung der früheren Paarrituale über den Tod hinaus. Der Valentinstag hat auch bei uns im deutschsprachigen Raum seinen Einzug gehalten. Manche Paare feiern ihn als eines ihrer Liebesfeste. Manche verloben sich oder heiraten am 14. Februar. Als Zeichen der Liebe schenken sie sich Pralinen, Briefe und Blumen. Der Valentinstag ist für viele von ihnen ein ganz besonderer Tag, der durch Paarzeiten und Rituale für sie wichtig ist. Ein feines Essen, ein Kinobesuch, ein gemütliches Beisammensein. Was auch immer Paare tun, sie drücken ihre Liebe für einander aus und feiern sie. Leider bleiben manche Menschen an diesem Tag alleine, obwohl sie die Liebe nur all zu gerne ausdrücken würden. Und wenn du nicht mehr da bist Wenn die Partnerin oder der Partner stirbt, bleibt an diesem Tag die Leere zurück. Wieder ein Tag im Jahr, an dem die geliebte Person noch deutlicher fehlt. Ein Ritual, das im Leben wichtig war, scheint verloren. In der Trauer sind solche Tage sehr schwer zu begehen. Im Umfeld wird erzählt, was verschenkt wurde oder wie dieser Tag gestaltet wird. Andere erleben auch, dass mit ihnen gar nicht mehr darüber gesprochen wird, weil sie nicht verletzt werden sollen. „Und was ist mit mir? Darf ich diesen Tag auch feiern – obwohl du fehlst? Was kann ich denn noch tun für dich? Wie kann ich dir noch zeigen, dass ich dich immer noch liebe?“ Das sind Fragen von Trauernden. Die Liebe überlebt den Tod Manche legen an diesem Tag einen besonderen Blumengruß, andere einen Brief oder ein Herz auf das Grab. Wenn das möglich ist, ist das eine schöne Art, diesem Tag weiterhin Bedeutung zu geben. Denn die Liebe überlebt den Tod. Die Liebe hilft vielen dabei, den schweren Weg durch die Trauer zu gehen. Leider haben nicht alle Hinterbliebenen die Möglichkeit ans Grab zu gehen oder dieses davor besonders zu gestalten. Weil die Grabstätte vielleicht durch einen Umzug oder aus anderen Gründen zu weit weg ist, ist es unmöglich. Vielleicht scheint es jemandem emotional nicht möglich, ans Grab zu gehen. Was auch immer die Gründe sind, sie sind da und dürfen akzeptiert werden. Um den Valentinstag trotzdem in einem Rahmen zu begehen, wie es für die Trauernden stimmig ist, können die Blumen auch ans Grab geliefert werden. Ein Zeichen für die Liebe Für den Valentinstag kann ein bunter Frühlingsstrauß oder ein anderer Blumengruß in Auftrag gegeben werden. Hier können Sie den Blumengruß direkt versenden. Als Erinnerung bekommen Sie ein Foto per Mail zugeschickt. Die Valentinsaktion soll helfen, am 14.2. auch jetzt ein Zeichen für die Liebe zu setzen. Denn die Liebe überlebt den Tod. Und in dieser Liebe bleiben Menschen über den Tod hinaus verbunden.

Bestattungen Gommel ist Mitglied bei folgenden Gesellschaften und Verbänden:

Landesinnung deutscher Bestatter Baden-Württemberg Aeternitas Logo Deathcare Logo Verband dienstleistender Thanatologen F.I.A.T. I.F.T.A. Treuhand logo Solidar Logo

Sie finden uns auch bei:

Bestattungen Gommel

Bestattungen Gommel
Lilli-Zapf-Straße 15
72072 Tübingen
07071 - 977 66 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Qualitätsmanagement

QIH           Isozert QM           Aspetos